Diese Selbstliebe

Hallo meine Lieben,

Selbstliebe ist ein sehr schönes Wort. Liegt ja auch extrem im Trend, darüber zu philosophieren und zu schreiben. Ich glaube, dass jeder von uns tausende von Blogeinträgen oder Artikel lesen, Videos gucken kann.

Ist es ein Kampf mit der Selbstliebe?

Richtig verstehen kann man dieses Wort – dieses Gefühl – erst wenn man selber mit dieser Selbstliebe zu kämpfen hat. Ja, leider ist es zunächst ein Kampf. Es ist etwas fremdes, etwas ungewohntes, diese Selbstliebe. Bis man an einen  Punkt kommt, an dem es Klick macht und diese Selbstliebe plötzlich zu den besten Buddys gehört.

Ich möchte euch mit Ella Happylicious nicht nur einen weiteren Reiseblog anbieten, sondern vielmehr auch über die Reise in mir selbst erzählen. Über meinen Kampf, meine Bekanntschaft und meine noch kleine – aber vorhandene – Freundschaft mit der Selbstliebe.

self-love

 

Eine Idee um der Selbstliebe näher zu kommen

 Erstellen einer erweiterten To-Do-Liste

Hört sich im ersten Moment komisch an, aber war ziemlich wirksam. An meinem 26. Geburtstag saß ich am Hotelpool in Broome, im Westen Australiens und habe eine Liste geschrieben. Eine Liste mit 26 Dingen, die ich bis zu meinem nächsten Jubeltag abarbeiten möchte. Es waren komplett verschiedene Punkte. Von `einer Mütze stricken´, zu `ein Tattoo stechen lassen´, `Handstand lernen´, `mehr über Buddhismus lesen´, `täglich meditieren´, bis hin zu `alleine wandern gehen´. Manche Sachen konnte ich nach dem Jahr nicht abhaken, den Handstand z. B. kann ich immer noch nicht, darum steht er auch wieder auf der Liste zu meinem 27. Geburtstag. Aber der Punkt ist: Vieles HABE ich geschafft. Pläne und Wünsche, die ich vielleicht schon länger hatte, ich habe sie endlich in Angriff genommen und geschafft. Das gibt Kraft und fördert auch die Selbstliebe.

Probiert es mal aus. Muss ja nicht gleich eine Liste für ein ganzes Jahr sein, reicht ja auch schon ein Monat. Lasst mich doch wissen, wie es euch damit geht…

Ach ja übrigens: Den Punkt „zwei Monate ohne Schokolade“ – tja, der steht wohl noch längere Jahre auf der Liste 😉

Alles Liebe und bis Bald,

Eure Ella

               

4 Comments

  • Jini Montag, der 25. Juli 2016 at 07:57

    Mal wieder super geschrieben! Bin dabei mich in Deinen Schreibstil zu verlieben! Das mit der Liste finde ich einen guten Gedanken! Erinnert mich ein wenig an die Vorsätze, die man sich an Silvester überlegt. hihi
    Ich für meinen Teil, habe mir mal vorgenommen nicht so viel vorzunehmen.
    Mein Leben war bisher an einer selbstgestrickten „To DO-Liste“ orientiert.
    Das hat mich als Person super rastlos gemacht. Den Moment einfach zu genießen, war schlicht weg unmöglich. Was im Nachhinein sehr schade ist.
    Bevor ich mich verquatsche- was ich sagen möchte: Es geht auch genau umgekehrt!
    Das Thema Selbstliebe oder wie Du so schön schreibst:“Weg zum Lachen“, finde ich ein sehr schönes Thema! Bin schon sehr gespannt auf weitere Beiträge von Dir!
    Liebe Grüße aus Bonn
    Jini

    Reply
    • Ella Montag, der 25. Juli 2016 at 19:00

      Freut mich sehr, Jini, wenn dir meine Gedanken und meine Art zu schreiben zusagen! Vor allem am Anfang ist es so viel Wert positive Worte zu hören <3 Bald gibt es hier dann endlich auch mal einen Newsletter, dann wird es auch leichter über Neuigkeiten informiert zu werden!
      Ich verstehe vollkommen was du meinst! Ich hatte eine Zeit, da war jeder meiner Tage schon fast im Minutentakt durchgeplant und das hat mich letztendlich mehr frustriert, weil das Leben nach Plan halt einfach nicht funktioniert! Die Liste hat mir aber geholfen, mich auch mal auf Dinge zu konzentrieren und mir Zeit dafür zu nehmen, die ich von Herzen schon ewig machen wollte, aber im Alltag immer aufschob.
      Liebe Grüße - freu mich sehr über deinen Kommentar 🙂
      Ella

      Reply
  • Elisa Mittwoch, der 27. Juli 2016 at 14:32

    Mein Lieblingsthema!!! Ich habe mir letzten Sommer im Laufe meiner 2-jährigen Psychotherapie bei der ich genau dies lernte (mich selbst zu lieben) ein kleines aber feines Herz auf die Schulter tätowieren lassen, das mich jede Sekunde meines Lebens bis ans Ende meiner Tage daran erinnern soll, mich selbst nicht (wieder) zu vergessen. Ich schreibe ja auch viel zu dem Thema, da es für mich einfach die Lösung für alle Probleme der Menschheit ist. Ein Mensch, der sich selbst liebt, ist ganz automatisch ein Wesen, das diese Welt verbessert, das eine heilende und positive Kraft entfaltet und Zerstörung und Grausamkeit überhaupt nicht mehr braucht, da diese von allein verschwinden. Das braucht natürlich alles Zeit und ja, es ist ein Kampf gegen unsere fest in uns verankerten Muster, die uns seit Jahrtausenden eingetrichtert wurden. Doch ich habe das Gefühl, dass wir uns als Menschheit gerade ganz sachte und nach und nach davon befreien, denn immer mehr Menschen kommen dahinter.

    Schön, dass auch du das Thema unter die Leute bringst!!! Gemeinsam sind wir stark! <3

    PS: Ein sehr praktisches Büchlein, das ich gerade lese (mit Übungen): Selbstliebe macht stark – So schließen Sie Freundschaft mit sich selbst von Stefanie Carla Schäfer

    Reply
    • Ella Donnerstag, der 28. Juli 2016 at 10:04

      Sehr berührende Worte, liebe Elisa!
      Ich kenne die lieben Selbstzweifel, teilweise sogar Selbsthass nur allzu gut – bzw. kannte! Es ist so brutal erleichternd, wenn dieser Moment kommt an dem man realisiert, dass die Welt schön ist und man selber das Beste ist, was einem jemals passiert ist! Ich habe zum Thema Selbstliebe und ganz besonders natürlich zu meinem eigenen Weg noch so viel zu sagen und auch schon viel geschrieben. Einiges davon braucht aber glaub ich noch Zeit um es zu veröffentlichen. Nicht wegen der technischen Variante, sondern viel mehr aufgrund der seelischen! Es ist schön, vieles zu erkennen und darüber zu schreiben (öffentlich oder nicht), macht es mir umso mehr bewusst!
      Das Leben meint es gut mit uns! Und wir sollten das auch mit uns und unseren Mitmenschen <3
      Da zitiere ich dich gerne: "Gemeinsam sind wir stark"! Hell, yeah! 😉

      Reply

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen