Gute-Nacht-Geschichten aus einem Fass

Während wir unsere Reise nach Norwegen planten, haben wir auch bereits alle unsere Unterkünfte gebucht. Darunter auch ein Fass. Ja, ihr Lieben, ein Fass!

Ehrlicherweise haben wir unsere Buchung dieser außergewöhnlichen Bleibe auch schnell wieder vergessen.

Als wir wenige Monate später von Oslo nach Andalsnes fuhren und dort von dem übel gelaunten Rezeptionisten den Schlüssel zur Hütte Nummer 29 erhielten, kam dann der Flashback. Zunächst erstmal von der Größe geschockt, verwandelten sich unsere Vorbehalte schnell in Begeisterung.

Drei Fässer, im Abstand nebeneinander aufgereiht, direkt mit Seeblick. Jedes hatte seinen eigenen Picknick-Tisch und eine Feuerstelle. Total schön!

IMG_0452

CIMG8880

CIMG8884

Unser Abendessen war dann auch eher Picknick-Style, aber umrahmt mit dem besten Ausblick überhaupt! Vor allem der Sonnenuntergang mit seiner traumhaften rosafarbenen Untermalung und einem kleinen Regenbogen in der Ferne über den Bergen, brachte ein extrem schönes Gefühl. Es war fast perfekt…oh wartet, wir hatten auch Internet, also war es die Perfektion überhaupt (kleiner Scherz am Rande ;))

IMG_0477

Wir hatten einen super Abend, haben viele Fotos gemacht, viel gelacht, über unsere besten und schlechtesten Charaktereigenschaften philosophiert  – und haben das sogar ohne Konflikt überstanden.

Mit unseren französischen und spanischen Fass-Nachbarn war es praktisch eine internationale Fässergruppe;).

IMG_0552

 

Aber eine Frage bleibt:

Wie war eigentlich die Nacht in dem Fass?

Haben wir eine ordentliche Mütze Schlaf abbekommen oder uns doch eher gewünscht weniger „gefasst“ (Achtung, Wortwitz!) zu sein?


IMG_0448

IMG_0451

…Eingerollt in unseren Schlafsäcken, wie ein paar Raupen haben wir im Schlummerland getanzt und können allen nur empfehlen auch mal ein einem Fass zu übernachten!

Bringt jede Menge Spaß und der Komfort steht nicht zwingend im Hintergrund!

Ab ins Fass und liebe Grüße,

von Ella und Andrea

CIMG8892


Für dein Fass in Norwegen: Gjerdset Turistsenter, Gjerdsetbygda bei Andalsnes

2 Comments

  • Julia Montag, der 3. Oktober 2016 at 05:52

    Wow, das sieht ja mega gemütlich aus! Ich möchte auch gerne mal im Fass übernachten 😉 Danke für die tolle Inspiration.
    Viele Grüße aus Costa Rica,
    Julia

    Reply
    • Ella Montag, der 3. Oktober 2016 at 19:09

      War es auch, Julia 🙂 Erst im Nachhinein habe ich gelesen, dass es so tolle Fässer auch bei uns in Deutschland als Unterkünfte gibt – da schau ich bestimmt auch nochmal vorbei 😉 Liebe Grüße nach Costa Rica (der Neid ist da ;)), Ella

      Reply

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen